Gletscherstützen

Aus Alpinforum :: Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf Gletschereis sind besondere Stützenbauwerke notwendig. Hier können keine Fundamente betoniert werden, sondern die Stützen müssen schwimmend im Eis verankert werden. Da sich das Eis des Gletschers bewegt, müssen die Stützen je nach Fließgeschwindigkeit von Zeit zu Zeit in der Neigung angepasst und teilweise mehrmals pro Jahr versetzt werden.

Schleppliftstützen

Folgende Firmen haben oder hatten Gletscherstützen für Schlepplifte im Programm:

Doppelmayr

Schleppliftstützen auf Gletschern aus dem Hause Doppelmayr:


Leitner

Einige Exemplare von Leitner-Schleppliften auf Gletschereis befinden sich unter anderem am Stilfser Joch und im ehemaligen Sommerskigebiet von Alagna.

Datei:Gletscherstuetze leitner neu.jpg
Neuere Leitner-Gletscherstütze


Habegger

Auch die N-Stützen aus dem Hause Habegger wurden auf Gletschereis montiert, unter anderem in Zermatt.

Von Roll

Einige Gletscherlifte in Zermatt

Willy Bühler

Von Willy Bühler stammt der Schlepplift Testa Grigia 1, Zermatt

Garaventa

Garaventa baute den Schlepplift Windachferner am Stubaier Gletscher 1997.

Montaz_Mautino

Diverse französische Gletscherskigebiete waren mit Schleppliften von Montaz-Mautino ausgestattet. Teilweise wurden Tellergehänge von Leitner verwendet.

Wito

Wito ist Hersteller der Gletscherschlepplifte "Gefrorene Wand" und "Olperer" am Hintertuxer Gletscher.

Felix Wopfner

Von Felix Wopfner stammt der Schlepplift Falgin (Kaunertaler Gletscher)

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)


Sesselbahnstützen

Es existier(t)en einige wenige Gletscherstützen für fix geklemmte Sesselbahnen - unter anderem am Hintertuxer Gletscher bei den Anlagen Gefrorene Wand 3a/3b und Schlegeis (Hersteller Doppelmayr bzw. Wito).

Eine kuppelbare Sesselbahn wurde bereits 1990 von Doppelmayr mit einer einzelnen Stütze auf Gletschereis ausgestattet. Es handelte sich um die 4-KSB Rettenbachjoch in Sölden. Diese musste jedoch inzwischen aufgrund des Gletscherrückgangs entfernt werden.

1998 wagte Doppelmayr erstmals, eine moderne kuppelbare Sesselbahn in einem längeren Abschnitt über Gletschereis zu führen (6-KSB Eisjoch, Stubaier Gletscher). Seither folgten noch zwei weitere Anlagen (6-KSBs Eisjoch/Stubai und Furggsattel/Zermatt).

Datei:Gletscherstuetze dm-ksb.jpg
Gletscherstütze für kuppelbare Sesselbahn
Datei:Gletscherstuetze dm-sb alt.jpg
Gletscherstütze für fix geklemmte Sesselbahn


Gondelbahnstützen (EUB)

Mit der selben Technologie wie bei kuppelbaren Sesselbahnen baute Doppelmayr 2003 auch eine 8-EUB mit schwimmenden Gletscherstützen - wieder einmal am Stubaier Gletscher.

Sonstiges

Datei:Gletscherstuetze dm soelden.jpg
Auch eine Art Gletscherstütze

Auch eine Art "Gletscherstütze" stellt nebenstehendes Kuriosum dar, das 2003 am Rettenbachferner in Sölden für eine 8-EUB realisiert wurde: In den Gletscher wurde ein riesiges Loch gefräst, um ein gigantisches U-förmiges Fundament auf Fels zu gründen. An der Frontseite befinden sich beheizbare Stahlkeile, die bei einem Nachrücken des Gletschereises dieses schmelzen und so das Fundament vor dem Druck des Eises schützen sollen.